.

Bestimmungsschlüssel

Die häufigsten Arten vorratsschädlicher Käfer in Deutschland

In Deutschland wurden bislang etwa 150 Arten vorratsschädlicher Käfer in Gebäuden festgestellt, viele davon treten jedoch nur gelegentlich oder selten auf. Das Artensprektrum veränderte sich im Laufe der Zeit in Abhängigkeit von der Wohn- und Wirtschaftweise. Der hier vorgestellte Bestimmungsschlüssel enthält die derzeit häufigsten Arten vorratsschädlicher Käfer in Gebäuden, d. h. in Privathaushalten und Betrieben. Der Bestimmungsschlüssel wurde am Institut für ökologische Chemie, Pflanzenanalytik und Vorratsschutz des Julius Kühn-Instituts (JKI) in Berlin-Dahlem erstellt.

http://offene-naturfuehrer.de/web/Bestimmungsschl%C3%BCssel_f%C3%BCr_die_h%C3%A4ufigsten_Arten_vorratssch%C3%A4dlicher_K%C3%A4fer_in_Geb%C3%A4uden_in_Deutschland?

Vorratsschädliche Gliedertiere (JKI)

Diese Bestimmungshilfe wurde am Institut für ökologische Chemie, Pflanzenanalytik und Vorratsschutz des Julius Kühn-Instituts (JKI) in Berlin-Dahlem erstellt. Die ursprüngliche Bestimmungshilfe wurde als Computerprogramm zur Entscheidungsunterstützung im organischen Landbau, VOEL 1.0 zwischen 2004 und 2007 auf DVD vertrieben. VOEL enthält über die hier vorliegende Bestimmungshilfe hinausgehende Informationen über Bekämpfungsmaßnahmen und gesetzliche Bestimmungen und Literatur (http://orgprints.org/9619/01/9619_Schöller_Poster.pdf PDF).

http://offene-naturfuehrer.de/web/Vorratssch%C3%A4dliche_Gliedertiere_%28JKI%29